PRTG – vSphere Auslastung überwachen

vSphere Auslastung in PRTG

Fast jeder kennt es: Man betreibt eine vSphere-Umgebung und verliert die Ressourcen aus dem Auge. So werden zu viele VMs deployt oder zu große und nicht selten kommt es vor das man die HA-Grenze seiner Umgebung übersteigt. Um negative Effekte im Betrieb zu vermeiden, sollte man daher die Auslastung überwachen um rechtzeitig reagieren zu können.

Um dies zu erreichen, habe ich ein Powershellscript erstellt welches als Sensor in PRTG eingebunden werden kann. Das Script erwartet als Parameter den Namen des vCenters und den Namen eines vSphere Hosts bzw. eines vSphere Clusters.
Dabei habe ich das Script nicht komplett selbst entwickelt, sondern es basiert auf einem Script aus dem VMTN.
Mein Script befindet sich auf GitHub: https://github.com/Gessinger-IO/PRTGSensors/tree/main/vSphereUtilization

Das Script errechnet dabei die Ressourcen (CPU, RAM) eines HA-aktivierten Clusters so, das ein Host ausfallen kann. Dies führt dazu das die Ressourcen immer weniger sind, als in vSphere angezeigt. Diese Funktion wurde eingebaut um eine Rückmeldung geben zu können wie viele Ressourcen für VMs zur Verfügung stehen, ohne den HA-Fall zu gefährden.

Ist auf dem angegebenen Cluster HA nicht aktiviert, oder es handelt sich um einen einzelnen Host, so werden die realen Ressourcen für die weitere Berechnung verwendet.

So hilft das Script, in Verbindung mit PRTG, mir die Auslastung meiner Umgebung zu überwachen.

René Gessinger

Ich arbeite seit einigen Jahren als Infrastructure Architect in einem Systemhaus und Cloud Provider und betreibe vorwiegend vSphere-Umgebungen. Meine Kenntnisse und Interessen reichen von vSphere und NSX über Networking und VMware Horizon auch bis tief in Windows und Linux. Mit der Zeit kamen auch Lösungen für die Automatisierung hinzu, so z.B. Powershell, vRealize Orchestrator und Ansible. Darüber hinaus arbeite ich intern als Trainer für die Produkte vSphere, vSAN, Horizon und NSX.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.